Erlebnis Saaleradweg

403 Kilometer Natur.Kultur.Genuss

Etappe 9: Von Bernburg zur Saalemündung (32 km)

Von der ehemaligen Residenzstadt Bernburg führt die 9. Etappe zur Saalemündung nach Barby. Entlang der Saale geht es über Dröbel und Grimschleben nach Nienburg an der Saale. Die Stadt liegt im Naturpark »Unteres Saaletal« am Zusammenfluss von Bode und Saale. Die tausendjährige Kirche St. Marien und St. Cyprien des Benediktinerklosters ist eine der bedeutendsten frühgotischen Bauwerke des mitteldeutschen Raums.

Über Wedlitz und Wispitz geht es nach Tippelskirchen und Gottesgnaden zur Rolandstadt Calbe. Die viereinhalb Meter hohe Rolandfigur auf dem Marktplatz zeugt von der historischen Bedeutung der Stadt. Seit mehr als vier Jahrhunderten ist die Region eine der größten Zwiebelanbaugebiete Deutschlands. Zwischen Calbe und Gottesgnaden verkehrt eine der wenigen Gierseilfähren Deutschlands.

Weiter geht es über Trabitz nach Groß Rosenburg. Bevor es mit der nächsten Gierseilfähre hinüber ans andere Ufer geht, lohnt sich ein Abstecher zur mittelalterlichen Burgruine in Klein Rosenburg. Sie bildet den Abschluss der vielen Burgen entlang der Saale.

Die alte Grafenstadt Barby liegt idyllisch an den Grenzen des UNESCO Biosphärenreservats Mittelelbe. Schloss, »Prinz und Prinzesschen« und der moderne Seepark lohnen für einen Besuch.

Empfehlenswert ist die Weiterfahrt bis nach Schönebeck auf dem Elberadweg. Der dortige Bahnhof bietet eine ideale Anbindung an den regionalen und überregionalen Bahnverkehr.

Verlauf

Bernburg – Grimschleben – Nienburg – Wedlitz – Wispitz – Tippelskirchen – Calbe – Gottesgnaden – Trabitz – Groß Rosenburg – Gierfähre – Werkleitz – Barby – Saalemündung

Wegverhältnisse

Flacher, familienfreundlicher Abschnitt, gut ausgebauter Radweg bis Nienburg, sonst meist wenig befahrene Landstraßen und landwirtschaftlich genutzte Wege, die meist als Betonspurbahn oder asphaltiert befestigt sind.