Erlebnis Saaleradweg

403 Kilometer Natur.Kultur.Genuss

Ausflugstipps

Optionen

Ausflugtipps

  • Bauhaus-Werkstatt-Museum Dornburg

    07774 Dornburg-Camburg

    Weitere Informationen

    Max-Krehan-Straße 1, 07774 Dornburg-Camburg
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: +49 (0)36692 / 37333
    post@keramik-museum-buergel.de
    www.bauhaus-keramik.de

    Auch nach 100 Jahren lässt sich an diesem einzigartigen Ort das Schaffen und Leben der Bauhaus-Lehrer und ihrer Schüler hautnah erleben. Viele der originalen Arbeitsgeräte und Keramiken bieten einen einzigartigen Einblick in das Wirken der Bauhaus-Werkstätten.

    Das Museum besticht durch seine Vielseitigkeit und Authentizität. Im historischen Marstallgebäude erleben die Besucher eine spannende Zeitreise durch alle Nutzungsperioden der Werkstatt. Im modernen Anbau werden die Bauhauskünstler und andere wichtige, in der Werkstatt schaffende Keramiker von Krehan bis Körting und ihr Wirken mit ausgewählten Objekten zeitgemäß vorgestellt. Im Gebäude integriert ist die traditionsreiche und weiterhin aktive Töpfereiwerkstatt Ulrich Körtings. Somit lässt sich hier Keramikgeschichte und Töpfereihandwerk mit allen Sinnen erfahren.

    Öffnungszeiten des Bauhaus-Werkstatt-Museums Dornburg:

    Dienstag - Sonntag, 10:00 bis 17:00 Uhr

  • Burg Camburg

    07774 Camburg

    Weitere Informationen

    Jenaer Straße 7, 07774 Camburg
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: 036421/23279
    Fax:
    info@vg-dornburg-camburg.de
    http://dornburg-camburg.de/ortschaften/camburg/die-burg-camburg/

    Die Camburg thront am südlichen Eingang von Camburg über das Saaletal. Von der 1166 urkundlich erstmals erwähnten Burganlage ist heute nur noch der mehr als 30 Meter hohe Bergfried übrig.

    Ein außergewöhnliches Konzept zur Geschichte Camburgs wird dem Besucher im Bergfried präsentiert: verschiedene Filme lassen ihn in die Welt der Camburger Sagen eintauchen.

    Verlockend ist auch ein Streifzug in die Vergangenheit beim Besteigen des Turmes. Der Besucher wird von rätselhaften Stimmen und magischen Klängen bei seinem Aufstieg begleitet.

    Von der Turmspitze aus gewährt der Rundblick eine erste Vorstellung über den Umfang des gesamten Burggeländes mit Wirtschaftsgebäuden und angrenzendem Burggarten.

  • Fernwehpark

    95145 Oberkotzau

    Weitere Informationen

    Fabrikstraße 11, 95145 Oberkotzau
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: +49 9286 941-10
    post@fernweh-park.de
    https://www.fernweh-park.de/

    Der Fernweh-Park „Signs of Fame“ wurde an einem besonderen Datum ins Leben gerufen: am 9. November 1999 und damit genau zehn Jahre nach dem Fall der Mauer. Der Fernweh-Park ist ein öffentliches Zeichen für grenzenlose Freiheit und für Völkerverständigung.

    m Fernweh-Park wird die Welt in Ortsschildern und Schildergrüßen aus aller Welt auf einen Punkt projiziert. Mit dem integrierten Friedensprojekt und dem ‚Signs of Fame‘ kann der Fernweh-Park als weltweit einmalig angesehen werden und hat bereits internationale Anerkennung gefunden.

    Im dem generationsübergreifenden Freizeitgelände sind neben den bereits bestehenden Wohnmobilstellplätzen weitere Freizeitmöglichkeiten wie Volleyballplatz und Kinderspielplatz zu finden. So kann der Besuch des Fernweh-Parks als Ganztages-Erlebnis und Ausflug für die ganze Familie, als Vereins- und Firmenausflug geplant werden. Für Biker: Der Perlenradweg von Tschechien (demnächst ausgebaut) mündet direkt in den Fernweh-Park und verbindet sich mit dem Saaleradweg. Deshalb auch ein herrliches Ausflugsziel für Radfahrer.

    Treten Sie mit Blick auf die exotischen Schildergrüsse aus aller Welt im Kopfkino eine Weltreise an, reisen Sie mit den Star-Schilden und den Star-Sternen nach Hollywood und entspannen Sie inmitten herrlicher Natur am Bachlauf der Schwesnitz mit Kiesstrand und Liegewiese.

  • Weißenburg

    07407 Uhlstädt Kirchhasel

    Weitere Informationen

    Weißen 3, 07407 Uhlstädt Kirchhasel
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: +4936742 671805
    kontakt@burgweissen.com
    https://www.burgweissen.com/

    Das Beherbergungsangebot richtet sich an Reisende die für eine Nacht oder länger verweilen möchten, an Künstler, an Schriftsteller, an Musiker, an Familien natürlich auch gerne mit Ihren lieben Vierbeinern die eine längere Friedenspause benötigen...

    Auf Schloss Weißenburg lässt es sich zufrieden entspannen, die Natur um uns herum ist wunderbar zu erleben und lässt sich durchwandern vom Tal bis zur nächsten Anhöhe...und noch viel, viel weiter...

    Finden Sie angenehme Atmosphäre bei gemütlichen menschlichen Runden , bei einer Flasche Wein zum gemeinsamen Gespräch. Familien, Weltenbummler und Zeitreisende werden gerne empfangen .

  • Kirche Groß Rosenburg

    39240 Groß Rosenburg

    Weitere Informationen

    Haupptstr.65, 39240 Groß Rosenburg
    in GoogleMaps öffnen
    https://www.ekmd.de/kirche/kirchenkreise/egeln/gross-rosenburg/

    Die Kirche ist von Ostern bis Ende Oktober täglich von 8:00 - 18:00 Uhr geöffnet. Gottesdienst findet

    14-tägig Sonntags um 10:15 Uhr statt.

  • Schlacht bei Rossbach

    Weitere Informationen

    Ernst-Thälmann-Straße 53,
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: 03443 279852

    Das Diorama stellt die Schlacht bei Roßbach vom 05. November 1757 anhand von ca. 4500 handbemalten Zinnfiguren nach. Ein kleines Museum schließt sich in weiteren Räumen, die sich im ehemaligen Wirtschaftsgebäude des Pfarrhauses befinden, an. Das Diorama befindet sich am Roßbachradweg. Mai bis September: Sonntag 14:00 - 16:00 Uhr und nach Vereinbarung 

  • BRAND-Sanierung

    06667 Weißenfels

    Weitere Informationen

    Novalisstraße 13, 06667 Weißenfels
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: 03443 - 207053
    kontakt@brand-sanierung.de
    http://www.brand-sanierung.de/

    Das Projekt BRAND-SANIERUNG ist ein Kunst - und Kulturprojekt, das verschiedene Ausdrucksformen, wie, die bildende Kunst, die darstellende Kunst, die Gegenwartsliteratur oder die Wissenschaft und die Kulturpolitik, miteinander verknüpft. Hier finden nicht nur schon "Arrivierte", sondern auch neue Kräfte und Außenseiter ein Podium für die Darstellung ihrer Arbeiten. Aktuelle Fragen, die in der Kunst traditionell verankert sind und zukunftsrelevante Bedeutung haben, bestimmen den Inhalt. Kreativität und der Dialog zwischen Rezipienten und Künstler stehen im Mittelpunkt und bewahren die Authentizität des Projektes.

  • Bismarckturm Weißenfels
    Bismarckturm Weißenfels

    06667 Weißenfels

    Weitere Informationen

    Heinrich-Heine-Straße 1, 06667 Weißenfels
    in GoogleMaps öffnen
    Fax:
    info@bismarckturm-weissenfels.de
    https://www.bismarckturm-weissenfels.de/

    Das Bismarckturmkomitee für den Bau des Turmes wurde unter Vorsitz des Weißenfelser Oberbürgermeisters Wadehn und dem Rechtsanwalt Junge gegründet. Es wurde beschlossen, den Turm auf dem Klemmberg zu errichten. Die Grundsteinlegung des Denkmals erfolgte am 1. April 1906, die Einweihung erfolgte im Beisein von 12.000 Weißenfelsern am 25. August 1907. Insgesamt beliefen sich die Baukosten des 21 m (nach anderen Angaben 19 m) hohen Bismarckturms auf die damals gewaltige Summe von 21.800 Mark. Es sollte ursprünglich nur eine Bismarcksäule gebaut werden, da die Geldmittel der Stadtverwaltung nicht ausreichten. Durch eine von weiten Teilen der Weißenfelser Bürgerschaft getragene, freiwillige Spendenaktion konnten jedoch die notwendigen Mittel für einen Turmbau beschafft werden. Nach Gründung der Deutschen Demokratischen Republik 1949 wurden das Bismarckrelief und die vier Adler entfernt und der Turm nach dem Theologen, Mathematiker und Astronom Johannes Kepler (1571–1630) benannt. Nach der Wiedervereinigung erhielt der Turm seinen Namen zurück. Der Turm war bis Anfang der 1980er-Jahre für Besucher zugänglich gewesen, als er wegen Schäden an der Treppenanlage gesperrt wurde. Seit dem Jahr 2006 befindet sich der Weißenfelser Bismarckturm in der Sanierung. Verantwortlich dafür zeichnet der am 26. Oktober 2005 gegründete gemeinnützige Weißenfelser Bismarckturm Verein e.V.. Die Stadt Weißenfels, Großsponsoren sowie Weißenfelser Bürger unterstützen die Sanierung des Denkmals. Im Zuge der schrittweisen Sanierung wurde 2007, zum 100-jährigen Turmjubiläum, die Turmkuppel fertiggestellt und der Turm wieder begehbar. Die vier zu DDR-Zeiten entfernten Adler kamen paarweise im Mai 2010 und im Juni 2012 wieder zurück zum Turm. Der Turm ist von April bis Oktober an jedem 2. und letzten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr geöffnet und bietet einen guten Blick auf Weißenfels und das Saaletal. Audio-Guides können kostenfrei ausgeliehen werden.

  • Allwetterrodelbahn Weißenfels
    Allwetterrodelbahn Weißenfels

    06667 Weißenfels

    Weitere Informationen

    Güldene Hufe 10, 06667 Weißenfels
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: 03443 820281
    Fax:
    Mike.Fiebich@t-online.de
    https://allwetterrodelbahn.de/

    Hoch über den Hängen des Saaletales erwartet Sie die Allwetterrodelbahn Weißenfels. Die Sportbahn garantiert Rodelspaß für Jedermann, selbst die Geschwindigkeit kann man selbst bestimmen und die Schlitten bieten höchsten Sicherheitskomfort. Mit den Regenhauben ist selbst bei schlechtem Wetter Fahrvergnügen garantiert. Genießen Sie das sportliche Vergnügen, mit bis zu 40 km/h ins Tal zu sausen. Weitere Attraktionen sind die Minigolfanlage, Galgenkegeln, Naturbowling, Bogen- und Armbrustschießen sowie Lapplandgrillhütten mit Grillplätzen. 

  • Esel im Heimatnaturgarten
    Heimatnaturgarten Weißenfels

    06667 Weißenfels

    Weitere Informationen

    Langendorfer Straße 33, 06667 Weißenfels
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: 03443 304776
    ute.ra@freenet.de
    http://www.heimatnaturgarten.de/

    Entdecken Sie den Heimatnaturgarten in Weißenfels. Auf einer Fläche von ca. 12.600 m² können Sie ca. 200 Tiere 50 verschiedener Arten in artgerechter Haltung beobachten. Ihre Gehege sind naturnah gestaltet und das Umfeld mit den wunderschön gestalteten Rabatten, dem Moorbeet und einem angelegten Steingarten vermitteln auf eindrucksvolle Weise, wie geborgen sich diese Tiere fühlen – in Eintracht mit Mensch und Natur.
    Nehmen Sie teil an den stattfindenden themenbezogenen Führungen und Vorträgen aus Natur, Umwelt, Tier- und Pflanzenschutz - Wissen welches Ihnen in dieser Art nicht überall vermittelt wird.
    Lassen Sie sich auf unseren Naturlehrpfad "Weg der Sinne" animieren, die Natur genauer zu beobachten, zu fühlen und zu hören. Sie werden beeindruckt und begeistert sein. Der Naturlehrpfad, informativ und interessant für jeden Besucher – geeignet auch für Projekttage ergänzend zum Unterricht. Eine Zoopädagogin begleitet Sie gern und gibt den Kindern einen altersgerechten Einblick in die Natur.

  • Bootsverleih Weißenfels
    Bootsverleih Weißenfels

    06667 Weißenfels

    Weitere Informationen

    Dammstraße 1, 06667 Weißenfels
    in GoogleMaps öffnen
    Fax:
    mail@bootsverleih-weissenfels.de
    http://www.bootsverleih-weissenfels.de/

    Wer eine Bootstour unternimmt, sieht die Welt mit anderen Augen. Erkunden Sie das Weißenfelser Saaleufer vom Wasser aus. Der zentral gelegene Bootsverleih hält Fahrräder, Ruder-, Tret-, Motorboote (ohne Führerschein) und Kanus für seine Gäste bereit. Auch Freizeitgeräte wie u.a. Volleybälle und Federball-Zubehör können Sie dort entleihen. Der angrenzende Stadtbalkon bietet allerlei sportliche und entspannende Aktivitäten für Groß und Klein an.

  • Ringheiligtum im Winter
    Ringheiligtum Pömmelte

    39249 Barby OT Pömmelt/Zackmünde

    Weitere Informationen

    Zackmünde, 39249 Barby OT Pömmelt/Zackmünde
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: 03928 69417
    museum@kreis-slk.de
    https://www.salzlandkreis.de/bildungkultur/kreismuseum/ringheiligtum-poemmelte/

    Vor etwa 4.300 Jahren wurde die Kreisgrabenanlage von Pömmelte/Zackmünde errichtet. Die touristische Anlage ist eine komplexe Holz-Erde-Architektur mit sieben Ringen aus Palisaden, Gräben und Wällen und einem äußeren Durchmesser von 115 Meter. 
    Zahlreiche Deponierungen – Scherben von Keramikgefäßen, Tierknochen, Steinbeile und Mahlsteine, dazu menschliche Skelette – sprechen für die Nutzung wahrscheinlich als zentrales Heiligtum mit vielfältigen Ritualen. Die interpretative Rekonstruktion der Anlage am originalen Standort umfasst 10.000 m² Fläche mit einer neun Meter hohen Aussichtsplattform, mit Parkplatz, Zuwegung, Verbindung zum Elberadweg und Sitzmöglichkeiten. Google maps: https://www.google.com/maps/place/Ringheiligtum+P%C3%B6mmelte/@51.9941604,11.7811058,12z/data=!4m5!3m4!1s0x47a5fbbd94be970d:0xc7ca97341f98ddf!8m2!3d51.997043!4d11.7996705

  • E-Bike-Verleih

    95028 Hof

    Weitere Informationen

    Alte Plauener Str. 40, 95028 Hof
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: 09281 85429
    info@zoo-hof.de
    www.zoo-hof.de

    Wer Hof und die Region gerne auf zwei Rädern erkunden möchte, kann dies künftig sogar ohne allzu große Anstrengung – auf E-Bikes zum Ausleihen.  Nachdem regelmäßig Anfragen für Leihfahrräder kamen, hat die Stadt Hof mit dem Zoo den idealen Partner gefunden und sorgt auch gleich für den nötigen Rückenwind:Vier E-Bikes der Marke Kalkhoff Tasman stehen für alle bereit, die Radtouren planen oder auch einfach nur ein E-Bike einmal ausprobieren wollen.

    Die Bedienung ist einfach. Die Räder haben 5 Gänge, die man ruckfrei einlegen kann und zusätzlich drei Schubzuschaltungen. Je nach Schwere der Strecke kann man sich unterstützen lassen oder mit eigener Kraft radeln. Ist ein Berg doch einmal zu steil, unterstützt das E-Bike auch beim Schieben.

    Dank der extra Portion Rückenwind des E-Bikes ist sanfte, aktive Bewegung auch in unserer Region möglich. So können auch ungeübte Menschen mit sportlicheren Radlern mithalten. Der Akku hält etwa 100 km – ausreichend für einen unvergesslichen Radeltag.

    Ausleihen kann man die Räder ab sofort bis Ende Oktober beim Zoo Hof: Alte Plauener Straße 40, Tel. 09281/85429.

    Der Zoo ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

    Ein E-Bike für einen Tag kostet 20,00 Euro, für einen halben Tag 12,00 Euro.

  • Saaletal-Kabinen-Schifffahrt Pretzsch

    D-07929 Saalburg

    Weitere Informationen

  • Historischer Rennsteigkeller am Wanderstützpunkt Blankenstein

    D-07366 Rosenthal am Rennsteig

    Weitere Informationen

    Selbitzplatz 1, D-07366 Rosenthal am Rennsteig
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: 036642/29533
    http://blankenstein-am-rennsteig.de/bkst/touristinformation/

    Termine für Besichtungen unter der Telefonnummer: 036642/29533

  • Frankenwald Mobil

    D-95032 Hof

    Weitere Informationen

  • Geleitshaus Obduktionszimmer im Geleitshaus
    Geleithaus Weißenfels / Gustav Adolf Gedenkstätte

    D-06667 Weißenfels

    Weitere Informationen

    Große Burgstraße 22, D-06667 Weißenfels
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: 03443 333521
    hallo@geleitshaus.com
    www.geleitshaus.com

    Das 1552 im Renaissancestil mit Sitznischenportal und Erker erbaute Haus diente zunächst als Wohngebäude, ab 1555 als kursächsisches Geleitshaus. Historisch bedeutend wurde das Geleitshaus im November 1632, als der in der Lützener Schlacht (6. bzw. 16. Nov. 1632) tödlich verwundete schwedische König Gustav II. Adolf im ersten Geschoss obduziert und für die Rückführung nach Stockholm vorbereitet worden war.

    Seit 1931 befindet sich zum Gedenken der Ereignisse vom November 1632 ein Großdiorama der Schlacht bei Lützen (ca. 10.000 Zinnfiguren) in diesem Hause. Neben Diorama und zeitgenössisch  eingerichtetem Obduktionszimmer kann man in den übrigen Räumen des ersten Geschosses eine Ausstellung zum 30-jährigen Krieg (1618 - 1648) und dessen Auswirkungen auf Weißenfels betrachten. Außerdem befindet sich im Haus ein Irish Pub.

  • Museum Bayerisches Vogtland

    D-95028 Hof

    Weitere Informationen

    Sigmundsgraben 6, D-95028 Hof
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: 09281 815 2700
    museum@stadt-hof.de
    http://www.museum-hof.de/

  • Burg Waldstein

    D-95239 Zell im Fichtelgebirge

    Weitere Informationen

    , D-95239 Zell im Fichtelgebirge
    in GoogleMaps öffnen

  • Oberfränkisches Bauernhofmuseum

    D-95239 Zell im Fichtelgebirge

    Weitere Informationen

    Kleinlosnitz 5, D-95239 Zell im Fichtelgebirge
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: 09251 3525
    E-Mail nicht vorhanden
    http://www.kleinlosnitz.de/

  • Pfarrkirche St. Veit

    D-95234 Sparneck

    Weitere Informationen

    Weißenstädter Straße 1, D-95234 Sparneck
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: 09251 5059
    evang.pfarramt@t-online.de
    http://www.sparneck-evangelisch.de/

  • Burgruine Oppenroth

    D-95237 Weißdorf

    Weitere Informationen

    Oppenroth 8, D-95237 Weißdorf
    in GoogleMaps öffnen
    Tel.: 09251 5669
    info@zurburgruine.de
    www.zurburgruine.de/

  • Förmitztalsperre

    D-95126 Schwarzenbach a.d. Saale

    Weitere Informationen

  • Erika-Fuchs-Haus

    D-95126 Schwarzenbach a.d.Saale

    Weitere Informationen

  • Pfarrkirche St. Jakobus

    D-95145 Oberkotzau

    Weitere Informationen